Roboter-Rasenmäher – viel Technik für Komfort und Sicherheit

Techinsidenews schaut sich die Technik in Rasenmährobotern aus der Nähe an.  In den praktischen Gartenhelfern steckt viel Technik, die Komfort und Sicherheit erst ermöglichen.

Je nach System setzen die Hersteller der Roboter auf Begrenzungskabel oder kabellose Systeme. Die Konturen des Gartens werden also entweder mit dem Begrenzungskabel abgesteckt oder die Kontur wird einmal trainiert. Beides dient dazu den Gartenroboter nur bis an die Grenzen des Gartens fahren zu lassen.

>>> Rasenmäher online kaufen <<<

Bei der Steuerung und der Strategie des Mähens setzen die Hersteller auf 2 Systeme. Währen die einen darauf setzen in einer zufälligen Routenplanung wenig Spuren im Garten zu hinterlassen setzen die anderen darauf durch ein systematischen Mähen schneller fertig zu werden.

Fast alle Hersteller atzen auf Timer in den Rasenmährobotern. Dadurch können Tag und Uhrzeit für das Mähen des Rasens festgelegt werden.

rasenmähroboter-PIN

Mit PIN vor einem Diebstahl geschützter Rasenmähroboter. Bild: Bosch Werbevideo

Für die Sicherheit sorgen eine Reihe von Sensoren und eine PIN-Schutz. Durch einen PIN kann der Mähroboter nach einem Diebstahl nicht wieder in Betrieb genommen werden – so soll der Diebstahl der recht teuren Rasenmäher verhindert werden.

Eine Reihe von Sensoren schützen Menschen und Tiere im Garten aber auch andere Hindernisse wie Spielzeuge oder Gartengeräte. Auffahrsensoren stoppen den Rasenmähroboter im Falle der Kollision. Wir der Roboter vom Boden gehoben stoppen ausserdem alle Messer automatisch.

rasenmähroboter-sensor2

Wir der Rasenmähroboter angehoben stoppen die Messer sofort. Bild: Bosch Werbevideo

Screenshot 2014-02-01 at 09.28.50 vorm.

Bei einer Kollision stoppt der Mähroboter sofort. Bild: Bosch Werbevideo

 Quelle: www.rasenmaehroboter.info

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *